Die Kampagne „Perspektive Ausbildungsberuf“ geht auf Sendung

Jeden Donnerstag um 15 und um 18:05 Uhr sendet das Stadtradio Göttingen 107,eins auf 107,1 MHZ im Bürgerfunk die Sendereihe „Perspektive Ausbildungsberuf“. Die Sendung wird im Wechsel in deutscher, arabischer, russischer und türkischer Sprache ausgestrahlt.

Die Kampagne „Perspektive Ausbildungsberuf“ der Beschäftigungsförderung Göttingen soll die Vorzüge der dualen Ausbildung transportieren, und das in einer verständlichen und persönlichen Ansprache von Familien mit einer Zuwanderungsgeschichte.

Die Wege zum Berufsabschluss in Deutschland sollen durch die Kampagne überschaubar dargestellt werden, so dass Eltern mit ihren Kindern darüber sprechen können.

Die Sendreihe beteiligt Unternehmen und zeigt die Vielfalt der Ausbildung sowie weitere Chancen der Auszubildenden. Junge Menschen mit einer Zuwanderungsgeschichte, die in Ausbildung sind oder eine Ausbildung erfolgreich absolviert haben, berichten als Ausbildungsbotschafter und -botschafterinnen darüber.

Das deutsche System der dualen Ausbildung ist nahezu einmalig und bei Familien mit einem Zuwanderungshintergrund nicht oder kaum bekannt. In den Herkunftsländern werden Berufe häufig studiert und nicht in einer dualen Ausbildung erlernt. Das System der beruflichen Ausbildung hat in vielen Ländern einen schlechten Ruf und wird nicht mit Aufstiegschancen in Verbindung gebracht.

Hinweise:
Alle Sendungen können Sie auch unter www.stadtradio-goettingen.de als Podcast nachhören. Den Göttinger Elternkompass, auflegt in arabischer, russischer und türkischer Sprache, gut einsetzbar auf Elternabenden in Schulen können Sie bei der unten angegeben Adresse bestellen. Sie finden uns auf der Ideenexpo auf dem Stand der Niedersächsischen Staatskanzlei.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR

Thomas Deimel-Bessler

Koordination Übergang Schule Beruf

Levinstraße 1

37081 Göttingen

Tel: 0551 38 48 15 18

01788400357

www.bfgoe.de

www.uebergangsmanagement-goettingen.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *